bildmarke
deutsche Sprachversion  english version

Datenschutzinformation für Kandidaten über die Erhebung persönlicher Daten bei Beginn der Erhebung

Als Personalberatung werden wir von Unternehmen vertraglich damit beauftragt, qualifizierte Bewerber und Bewerberinnen für offene Fach- und Führungspositionen anzusprechen und vorzustellen. Nicht nur wegen der gesetzlichen Verpflichtung dazu, sondern auch wegen der Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) nehmen wir dabei Ihre Rechte sehr ernst. Wir informieren Sie daher über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die Sie uns in Bezug auf eine Stellenbesetzung übersenden.

  1. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

    Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz BDSG und anderen relevanten Datenschutzvorschriften verarbeitet. Die Nutzung und Verarbeitung ist dabei abhängig von der vereinbarten oder avisierten Dienstleistung. Weitere Details zu Verarbeitungszwecken können Sie unseren Vertragsunterlagen, Formularen oder sonstigen Erklärungen, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen, entnehmen.

    1. Erfüllung vertraglicher und rechtlicher Pflichten

      Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir zur Durchführung unserer Verträge sowie im Rahmen vorvertraglicher Geschäftsbeziehungen. Weiterhin verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten sofern dies zur Aufrechterhaltung von rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist.

      Im Rahmen von gerichtlichen Maßnahmen kann eine Offenlegung personenbezogener Daten zu Zwecken der Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche, Beweiserhebung erforderlich werden.

    2. Einwilligung

      Sofern eine Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten vorliegt, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Sie können Einwilligungen jederzeit widerrufen.

    3. Berechtigtes Interesse von uns oder Dritten

      Ihre personenbezogenen Daten können wir oder Dritte auf Basis einer Interessenabwägung oder zur Wahrung des berechtigten Interesses u.a. zu folgenden Zwecken verwenden;

      • für das Anreichern unserer Daten anhand der Nutzung öffentlich zugänglicher Daten.
      • für statistische Auswertungen, Marktanalysen und Benchmarks
      • Für die Entwicklung von Dienstleistungen, Produkten sowie Optimierung bestehender Systeme und Prozessen.

  2. Personenbezogene Daten, die von uns verarbeitet werden

    • Personendaten (Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Beruf/Branche und vergleichbare Daten)
    • Kontaktdaten (Adresse, Email -Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
    • Relevante Daten für Zahlungen und Kreditkarten
    • Kundenhistorien

    Sofern erforderlich, verarbeiten wir personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen oder durch rechtmäßiges Erhalten von Dritten zur Erbringung unserer Dienstleistung (z.B. Adressverlage).

  3. Wer erhält Ihre Daten?

    Ihre personenbezogenen Daten geben wir innerhalb unseres Unternehmens an die Bereiche weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zu der Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Darüber hinaus können folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

    • von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter für z.B. IT-Dienstleistungen, Lohnbuchhaltung, externe Rechenzentren, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Datenvernichtung, Kundenverwaltung, Marketing, Research, Abrechnung, Telefonie, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute.
    • öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung,
    • Stellen und Institutionen aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten - z. B. an Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen
    • Eine Datenübermittlung außerhalb der Europäischen Union erfolgt nicht. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist § 26 BDSG (neu).
  4. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

    Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, dies umfasst auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrags. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Letztendlich beurteilt sich die Speicherdauer aber auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen

  5. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen


    Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.
  6. Ihre Datenschutzrechte

    Sie können uns gegenüber jederzeit die Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder den Widerspruch der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten verlangen (die Verarbeitung der Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt aber rechtmäßig). Ebenso besteht das Recht um Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie des Rechts der Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde. Grundsätzlich besteht nach Artikel 21 DSGVO das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns. Dieses Widerspruchsrecht gilt allerdings nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation, wobei Rechte unseres Hauses Ihrem Widerspruchsrecht ggf. entgegenstehen können.

  7. Information über Ihr Widerspruchsrecht Art 21 DSGVO

    Sie haben jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Falls Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen und Rechte überwiegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Direktwerbung zu betreiben. Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.

  8. Ihre Datenschutzrechte

    Ihnen steht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Postfach 20 04 44 40102 Düsseldorf

  9. Sonstiges Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling finden nicht statt.
Gesetzlicher Vertreter der Personalberatung ist Herr Rami Kayasseh Kayasseh Consulting Trills 17 40699 Erkrath Tel; 02104 – 14 440 – 01 info@kayasseh.de


 

Case Studies

HP Service Center Spezialist
IT – Umfeld Prozesse

Gefordert wurde ein Consultant mit tiefen Detailkenntnissen...

Details »

Coaching Anlässe

Regionalleiter »
   
Niederlassungsleiter »
   
Leiter Zentralversand »
   
Sitemap Impressum Datenschutz © 2019 Kayasseh Consulting